Hinweis: Sie sind herzlich zur Teilnahme an unserer Umfrage zum Relaunch der LVN-Webseite eingeladen: relaunch.lvnordrhein.de

Leichtathletik-Verband Nordrhein

NRW-Hammerwurf-Cup 2017

Marc Okun
Foto(s): Franz-Josef Sträter

Erstmals war der NRW-Hammerwurf-Cup zu Gast im Oberhausener Stadion Sterkrade. Sowohl die Aktiven, als auch die Trainer waren von der liebevoll ausgerichteten Veranstaltung der LAV Oberhausen begeistert. Leider hatte nicht die erhoffte Teilnehmerzahl den Weg nach Oberhausen gefunden, denn  zahlreiche Schulabschlussfeiern und die gleichzeitig stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Erfurt hatten den rührigen Organisatoren um Josef Ziegenfuß größere Teilnehmerfelder verwehrt.

 

Dennoch gab es mehrere persönliche und auch Saisonbestleistungen zu verzeichnen. Vor allem Marc Okun vom Leichlinger TV machte deutlich, dass im Hinblick auf die Jugend DM in Ulm wieder mit ihm zu rechnen ist. Der Leichlinger haderte zwar selber mit seiner Leistung, hatte er sich doch den ersten 65m Wurf der Saison vorgenommen, aber mit seiner zweitbesten Saisonleistung von 64,46m zeigte er in Oberhausen, dass er bei der Medaillenvergabe der U 20 in Ulm durchaus ein Wörtchen mitreden will.

Trotz erheblicher technischer Probleme brachte Till Brockmann (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) in der gleichen Klasse als Zeitplatzierter das Kunststück fertig, mit 55,48m eine neue persönliche Bestleistung aufzustellen. Auch er scheint auf dem richtigen Weg mit Blick auf Ulm zu sein.

Seine Vereinskollegin Johanna Giersch stieg erstmals in dieser Saison mit dem 4kg Hammer in einen Wettkampf ein. Die noch der U 18 angehörende Werferin überzeugte als Siegerin mit guten 45,94m und packte auf Anhieb auch in dieser Klasse die Norm für Ulm. Angenehmes Beiwerk war bei ihr noch, dass sie sich in der U 20 auf Anhieb Platz 15 in der aktuellen DLV-Bestenliste eroberte.

Gut aufgelegt präsentierten sich auch Moritz Leiting (LAZ Rhede) und Rik Amann (SuS Olfen) bei der männlichen U 18. Hier sicherte sich Moritz Leiting mit 55,72m den Tagessieg vor dem mit 54,66m persönliche Bestleistung werfenden Rik Amann.

In der weiblichen U 18 hatte die Olfenerin Sherin Köller nicht ihren besten Tag erwischt und musste sich als Siegerin mit für sie mäßigen 47,63m zufrieden geben. Dahinter gab es aber gleich zwei persönliche Bestleistungen zu feiern. Kira Schlierkamp vom SuS Olfen steigerte sich auf 45,71m und näherte sich damit immer mehr der DM-Quali und Lokalmatadorin Jana Horvath von der LAV Oberhausen übertraf erstmals die 40m Marke und kam als Dritte auf 40,75m.

Ihren Siegeszug in der W 15 setzte Charlotte Denecke fort. Die Uerdingerin siegte auch in Oberhausen mit 43,70m vor Janne Stockhausen vom LAZ Rhede, die es auf 36,76m brachte.

 

Franz-Josef Sträter | Montag, 10 Juli 2017 00:00

Sponsoren Wettkämpfe

Erima Logo

 

 

Schäper Sportgeräte Logo

 

Pokal 2000 Logo