Hinweis: Sie sind herzlich zur Teilnahme an unserer Umfrage zum Relaunch der LVN-Webseite eingeladen: relaunch.lvnordrhein.de

Leichtathletik-Verband Nordrhein

DM-Erfolge für LVN-Senioren in Zella-Mehlis

Mathilde Sikora - Deutschen Seniorenmeisterin im Mehrkamf der W 55
Foto(s): Alfred Hermes

Zella-Mehlis präsentierte sich an zwei Wochenenden als Veranstaltungsort von Deutschen Seniorenmeisterschaften: Deutsche Senioren-Mehrkampfmeisterschaften am 2. September 2017 und DM Senioren Wurf-MK und Langstaffel vom 26.08.2017 bis 27.08.2017.

Insgesamt sechs deutsche Meistertitel gingen in Zella-Mehlis an Sportlerinnen, Sportler und Staffeln des LVN.

 

Mehrkampf

Deutsche Meister im Fünfkampf wurden Birgit Schwers (W55, DJK SG Tackenberg, 3.350 Punkte), Mathilde Sicora (W60, NO Pulheimer SC,  2.411 Punkte) und Matthias Esser (M35, LT DSHS Köln, 2.642 Punkte). Martin Schöneborn (M70, TuS Köln rrh. ) erreichte mit 2. 978 Punkte den dritten Platz.

 

In der Gruppe um Schwers (W55) und Sikora (W60) kämpfte auch Ulrike Hiltscher aus Zittau (W65, LG Neiße), die   mit 4.395 Punkten  eine neue deutsche Bestleistung erzielte.

Die Männer absolvierten im Fünfkampf die Sportarten 200m, 1500m, Weitsprung, Diskus und Speer, die Frauen 100m, 800m, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen.

[# Ergebnisse des Mehrkampfes] [#Ergebnisse des Wurfmehrkampfes und der Langstaffeln]

 

Wurffünfkampf

Meistertitel im Wurffünfkampf sicherten sich Wilma Jansen (W55, LT DSHS Köln, 3.621 Punkte) und Brita Kiesheyer (W80, Krefelder SV, 3.694 Punkte). Hinzu kamen zweite Plätze für Marianne Schumacher (W65, Krefelder SV, 3.315 Punkte) und Markus Follmann (M45, LT DSHS Köln, 3.173 Punkte) und ein dritter Platz für  Andrea Heile (W55, Leichlinger TV, 3.377 Punkte). Die Punkte summierten sich aus Kugelstoß, Diskus-, Speer-, Gewicht- und Hammerwurf.

 

Langstaffeln

Einen Höhepunkt für Mannschaften bildeten die Langstaffeln. Sechs Staffeln des LVN gingen an den Start und erreichten neben einem ersten Platz des TSV Bayer 04 Leverkusen in W50 über 4x400m drei Silber- (4x400 StG Hünxe-Bedburg M60, 3x800 TSV Bayer 04 Leverkusen W50, 3x1000 StG Hünxe-Bedburg M60) und zwei Bronzeränge (3x800 DJK Rheinkraft Neuss W40,  3x100 TV Refrath M50). Eine besondere Leistung gelang der W45-4x400-m-Staffel vom LC Paderborn (Westfalen), die den deutschen Rekord des TSV Bayer 04 Leverkusen aus dem Jahr 2012 um fast 14 Sekunden verbesserte.

 

Die LVN-Staffeln:

4x400m

W50: 1 TSV Bayer 04 Leverkusen 4:46,80 1: 224, Falkenhagen Birgit (1965) 2: 227, Wolf Maren (1967) 3: 226, Schwartz Britta (1967) 4: 223, Bauer Marion (1967)

M60: 2 StG Hünxe-Bedburg 5:01,13 1: 216, Diker Uwe (1955) 2: 218, Pollack Ulrich (1954) 3: 217, Friese Klaus-Dieter (1941) 4: 219, Tohermes Dr. Kurt (1955)

3x800m

W40: 3 DJK Rheinkraft Neuss 9:54,23 1: 357, Brand Wiebke (1971) 2: 358, Geer Anja (1966) 3: 359, Kanthak Sylvia (1962)

W50: 2 TSV Bayer 04 Leverkusen 8:27,69 1: 226, Schwartz Britta (1967) 2: 227, Wolf Maren (1967) 3: 223, Bauer Marion (1967)

3x1000m

M50: 3 TV Refrath 9:24,34 1: 361, König Karl-Heinz (1948) 2: 231, Buchmüller Ulrich (1960) 3: 233, Weber Frank (1966)

M60: 2 StG Hünxe-Bedburg 11:19,44 1: 216, Diker Uwe (1955) 2: 218, Pollack Ulrich (1954) 3: 219, Tohermes Dr. Kurt (1955) 

 

Alfred Hermes | Donnerstag, 07 September 2017 00:00

Senioren