Leichtathletik-Verband Nordrhein

Jochen-Appenrodt-Pokal - Vorrunde des Bergischen Kreises

Die Vorrunde zum Jochen-Appenrodt-Pokal fand auch in diesem Jahr im Kreis Bergisches Land großen Zuspruch. Am ersten Maiwochenende trafen sich neun angereiste  Mannschaften und somit 90 Kinder aus dem Bergischen Kreis (2x TSV Bayer Leverkusen, 2x SG Langenfeld und 2x TV Ratingen sowie je 1x Haaner TV, PSV Wuppertal und der Solinger LC) im Ratinger Stadion, wo die Leichtathletikabteilung des TV Ratingen, die bereits seid 2010 diese Veranstaltung ausrichtet, mit ihren Helfern und den Kampfrichtern durch die einzelnen Stationen führten.

Es standen 5 Disziplinen auf dem Programm: 40m Hindernisstaffel, Stabweitsprung, Tennisring-Weitwurf, Weitsprung mit Höhenorientierung sowie der Stadioncrosslauf über 1,2km und alle hatten ein Ziel vor Augen - die Qualifizierung für das Finale auf Nordrheinebene im September.

Zu Beginn starteten alle angereisten Mannschaften mit der Pendelstaffel, bevor es in 3er Gruppen im Wechsel weiter von Disziplin zu Disziplin ging. Vor der letzten Disziplin war absehbar, dass der Tagessieg nach 4 Stunden über die abschließende Stadioncrossrunde zwischen den Ratinger Team Löwen und dem Team Leverkusen 1 entschieden wird. Leverkusen hatte in einem engen Rennen mit etwas über 1sek. Vorsprung das bessere Ende für sich und durfte sich somit über Finaleinzug freuen.

Es wurde angefeuert, aufgemuntert, getröstet und mitgefühlt, als Verletzungen und Nervosität Einzug hielten. Tolle Leistungen, darunter auch einige Bestleistungen, und den Kindern gutgesonnene Kampfrichter trugen zu der guten Stimmung bei allen Mannschaften und Begleitern bei.

Abgesehen von Punkten und Platzierungen bleibt vor allem eins in den Köpfen der jungen Athleten hängen; die große Spannung und die tolle Atmosphäre im Stadion, die sehr gute Stimmung und der Teamgeist innerhalb der Mannschaften.

 

Petra Lauret | Montag, 22 Mai 2017 00:00