Leichtathletik-Verband Nordrhein

Wachablösung beim DLV - Jürgen Kessing folgt Clemens Prokop

Nach 17 Jahren endete am Samstag beim DLV-Verbandstag in Darmstadt eine Ära. Clemens Prokop trat nicht wieder zur Wahl als DLV-Präsident an und machte den Weg frei für Jürgen Kessing, im Hauptberuf Oberbürgermeister von Bietigheim. 

 

Prokop, vom LVN-Ehrenpräsidenten Theo Rous in bewährt humoriger wie fundierter Laudatio verabschiedet, war insgesamt 25 Jahre im DLV-Präsidium aktiv. Vor der Präsidentschaft hatte er das Amt des Rechtswartes inne. Einen interessanten Zufall hatte Theo Rous in der Vorbereitung der Laudatio für den scheidenden Präsidenten herausgefunden. In der DLV-Bestenliste der Jugend A ist Clemens Prokop als Zehnkämpfer ausgewiesen. Einen Platz dahinter mit 21 Punkten weniger rangierte Jürgen Kessing. 

 

Insgesamt gab es eine Wachablösung im DLV-Präsidium, schieden nicht weniger als fünf Präsidiumsmitglieder aus, darunter auch die Vizepräsidentin Jugend Esther Fittko. 

Weiterhin im DLV-Präsidium mit einem unangefochtenen Wahlergebnis ist der LVNer als DLV-Vizepräsident Wettkampforganisation, Frank O. Hamm.

"Von Amts wegen" als DLV-Ehrenpräsident ist auch Theo Rous Mitglied des DLV-Präsidiums, nach einer in Darmstadt beschlossenen Satzungsänderung allerdings jetzt ohne Stimmrecht.

 

Mit 10 Delegierten nahm der LVN unter Leitung des Präsidenten Dr. Peter Wastl die Vertretung unseres Verbandes beim alle vier Jahre stattfindenden Verbandstag des DLV wahr.

 

Weitere Berichte sind auf der DLV-Seite zu finden: DLV-Verbandstag

 

Hans-Joachim Scheer | Geändert: Montag, 20 November 2017 19:10